Melodien für tiefe Stimmen

 

Ein neues Bläserheft - erschienen im Kirchturm-Verlag

Wolfgang Gerts

Melodien für tiefe Stimmen

- Eine Sammlung von Volks- und geistlichen Liedern für

Balkonblasen, Ständchen, Diakonisches Blasen, Unterricht

ISBN 978-3-934117-14-3

190 Titel

Preis: 8 Euro

Ab Chorstärke (8 Exemplare): 10 % Rabatt und portofrei

Konditionen für Händler und Werke bitte erfragen.

Hier finden Sie eine Bestellmöglichkeit

(m[dot]gerts[at]t-online[dot]de)

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis

Hier finden Sie einen Auszug

 

Gehören Sie zu den Tiefbläser*innen? - Dann ist dieses Heft für Sie gemacht!

- Sie müssen manchmal in kleineren Gruppen musizieren - aber Ihnen fehlt ein Sopran?

- Sie möchten ein Ständchen blasen, aber es ist niemand da, der nach Violinschlüssel Melodie spielen kann?

- Sie suchen mehr Möglichkeiten, ein Lied, einen Choral auch mal zwischendurch im "Tiefchor" zu spielen?

- Sie wollen einfach mal etwas anderes blasen als die Tenor- oder Bassstimme?

- Sie möchten bei einem Kanon aus dem Choralbuch auch mal eine Stimme übernehmen, statt immer nur den "Ostinato"?

- Sie haben Unterricht an einem tiefen Instrument, möchten aber viel mehr Melodien spielen und nicht immer nur Unterstimmen?

Dann liegen Sie mit diesem Heft richtig. Die Melodien sind zumeist kompatibel mit den gängigen Bläserheften (Choralbuch, "Im Kreise der Lieben" usw.)


Landesposaunenwart Reinhard Gramm und KMD Prof. Tillmann Benfer schreiben zu dem Heft:

Die Coronapandemie Anfang 2020 und der darauffolgende Lockdown haben dafür gesorgt, dass die Posaunenchöre nicht mehr üben und auftreten durften. So entstand der Gedanke, den Bläserinnen und Bläsern ein attraktives Angebot für diese Zeit des Ohne-Chor-Übens zu schaffen. Aus der Aktion des „Balkonblasens“, bei der Wolfgang Gerts (ehemaliger Landesobmann des Posaunenwerkes Hannover) jeden Tag die Melodien zu bekannten Liedern veröffentlichte, entstand dieses Heft.

Viele Tiefbläserinnen und -bläser spielen ausschließlich im Bassschlüssel und selten die Melodie.

Wennaber vom Balkon, der Terrasse oder aus dem Fenster musiziert wird, ist der Wiedererkennungseffekt durch Begleitstimmen relativ gering. Die Melodien mussten also in den Bassschlüssel übertragen werden.Entstanden ist eine Sammlung von Volksliedern und geistlichen Liedern, die gerne für Ständchen und diakonisches Musizieren verwendet werden. Die Tonarten sind so gewählt, dass sie zu den meisten Veröffentlichungen kompatibel sind, also auch im Zusammenspiel genutzt werden können, so können zum Beispiel die „Tiefen“ im Posaunenchor endlich mal den Kanon selbst mitspielen statt des Ostinato!

Die Lieder eignen sich hervorragend für die Nachwuchsausbildung. Wer ein Instrument lernen möchte, will unbedingt auch Melodien spielen, insbesondere wenn man allein übt. Das Spielen dieser Lieder trägt unbedingt zur Übe-Motivation bei und verbessert so insgesamt die Klangqualität, sowie die Notenkenntnisse.

 

KMD Tillmann Benfer (Verden)                  LPW Reinhard Gramm (Stade)

 

Weitere Stimmen zu dem Heft:

Ist schon wieder Zeit des "Balkonblasens"?

Es sieht so aus! Eine Bläserin schrieb mir gerade: „Unsere Nachbarn fragen schon, ob wir wieder mit dem häuslichen Blasen anfangen.“

Ein anderer: "Übrigens blase ich wieder täglich bei geöffnetem Fenster, allerdings vormittags, wo die Nachbarinnen ihre Küchenfenster gekippt haben und mich hören können. Du musst nicht raten, woraus ich blase: Entwurf „Melodien für tiefe Stimmen“. Blase ca. 30-45 Minuten. Das schult wirklich gut den Ansatz und vor allem ein sauberes Blasen." (Ulrich Wesenick, Burgdorf)

Schließlich schreibt Marion, Wunderlich, Chorleiterin in Cuxhaven:

„Eigentlich wollte ich so nach und nach die "Melodien für tiefe Stimmen" beim Musizieren mit dem Chor einsetzen, da ja viele Melodien mit den Sätzen in unserer Literatur zusammenpassen. So können viele neue Klangversionen von bekannten Liedern entstehen. Man muss als Chorleiter(in) die Melodie für die Tiefblechbläser nicht erst umschreiben, oder sich mit den 2 Tenören, die auch den Violinschlüssel lesen können, für die Melodie begnügen.

Aber es kam anders: Durch die dramatische Entwicklung von Corona, durch das erneute Verstummen des gewohnten Chorklanges entschied ich mich, dieses Heft der Situation, aus der heraus es ja entstanden ist, entsprechend einzusetzen. Die Tenöre und Bässe nahmen zusätzlich das neue Heft mit, letztere in Erwartung auf das Blasen zu Hause, nun aber - ohne großen Aufwand - die Melodien spielen zu können.

Für meine Posaunen-Anfänger, die sich schon auf ihren ersten öffentlichen Einsatz im Chor - am 1. Advent vor dem Gemeindehaus - freuten, war dieses Heft ein wenig Trost. Sie merkten schnell, dass sie ganz viele Lieder in dem neuen Heft vom Blatt spielen konnten. Das war ein enormer Ansporn neben dem Trost für den sehr unsicher gewordenen Einsatz am 1. Advent. Meine Meinung zu dem Heft: tolles Heft, vielfältige Zusammenstellung. Leider fehlen Advents- und Weihnachtslieder. Diese habe ich aber im Laufe der Jahre für meine Tiefblechbläser im Chor und vor allem für die Nachwuchsausbildung um- und aufgeschrieben.“

Eine Bläserin aus der Schweiz (5.11.2020): "Das war für mich und mein Tenorhorn ein "Festtag", endlich auch einmal Melodien spielen zu können! Eine tolle Idee, denn nur Begleitstimme zu spielen, ist schon manchmal schwierig. Eine bereichernde Idee! - Mit freundlichem Gruß von Burgdorf im Emmental nach Burgdorf bei Celle."

 

Für mehrstimmiges Zusammenwirken empfehlen wir:

 

Ihr örtliches Posaunenchoralbuch zum EG

Im Strube-Verlag erschienen, Preis: 24,50 €

 

Im Kreise der Lieben (Volksliedsammlung im Strube-Verlag)

Preis: 7,25 €

Näheres erfahren Sie hier!

 

 

 

 

Die Bläserklänge - Nonnenmann, Hans-Ulrich (Hg.) (24,95)

Das Ständchenheft - Bläsermusik für viele Gelegenheiten (18,00)

Horch, was kommt – (Z. Zt. vergriffen)

Sehr hilfreich ist aber auch das gute alte Bläserheft

An hellen Tagen (Volksliederbuch für Posaunenchöre von Fritz Bachmann). Es wird in unserem Bläserflohmarkt angeboten (3,00) und steht in ausreichender Menge zur Verfügung.

Näheres erfahren Sie hier!

 

Hinweisen möchten wir Sie gerne auf Angebote für das heimische Üben und für kleine Besetzungen im Internet:

Landesposaunenwart Reinhard Gramm in Stade bietet ein großes Repertoire an. Auf seiner Homepage

https://posaunenwerkinstade.wir-e.de/noten

findet man inzwischen auch noch mehr Kombisätze für die nun folgende Zeit bis in den Advent hinein. Die Sätze sind 1- bis 3-stimmig spielbar, je nachdem mit wievielen Leuten ich auf meine Terrasse kann. Die Melodien und die zweiten Stimmen stehen jeweils im Violin- und Bassschlüssel, nur die 3. Stimme ist eine reine Bassstimme. "Den Link darfst Du auch gern weitergeben. Die Nutzung der Sätze ist kostenlos," schreibt Reinhard Gramm.

ferner:

https://www.michaeliskloster.de/posaunenwerk/Chor-Corona

Hier finden Sie reichliches Übungsmaterial, zunächst auch zur Vorbereitung auf den Martinstag! Und:

http://www.epid.de/was-los-ist

http://www.epid.de/news/item/1388-martinstag

Und: Choräle zu zweit oder allein, gesetzt von Traugott Fünfgeld, finden Sie etwas weiter unten in:

https://toene-des-friedens.de/

 

Nicht, dass wir es vergessen! Die Weihnachtsmelodien für tiefe Stimmen  werden 2021 erscheinen, und Sie können diese zum Subskriptionspreis von 7.50 € bei uns vorbestellen. Gleicher Umfang, etwas teuerer am Ende (10 €) wegen der zu kaufenden Liedrechte. Senden Sie uns einfach eine Mail an m[dot]gerts[at]t-online[dot]de .

 

Ach, übrigens, noch was: Ein Engelkundebuch für Kinder ab 6 und für Erwachsene? - Haben wir! Sie finden es hier!

E-Mail an: m[dot]gerts[at]t-online[dot]de

Hier geht es zu unserer Startseite.